Spectaculum Mundi 2015

Meine Vorfreude auf diesen Abend war groß, denn bereits letztes Jahr hat mich dieser Saal schon in seinen Bann gezogen.

Nicht allein wegen seinem besonderen Flair, auch weil Stefan hinterm Mischpult, Micha hinterm Tresen, Verena am Fanstand und Romy beim Einlass die absolute Ruhe ausstrahlten und uns spüren ließen „Herzlich Willkommen“. Und diese positive Energie spiegelte sich in meiner Band wieder und ließ die Jungs den ganzen Abend lang richtig entspannt und locker spielen.

17.00 – Ankunft: Trotz der einstündigen Verspätung wegen dem Rückreiseverkehr waren alle bestens gelaunt beim Backline aufbaun und das für uns bereitgestellte Buffet hob die allgemeine Laune noch weiter nach oben.

DSC_2741

Um 18.30 kurzer Soundcheck, die letzten Reste vom ausreichenden Buffet verputzen, beim Fenster rausschaun ob schon die ersten Besucher da sind und dann – ab in den Backstage Raum.

Die Zeit zwischen Backstage und Konzertbeginn ist für mich immer die Unausgeglichenste, denn da passiert eigentlich nichts und genau da erwischt einen dann von hinten die Nervosität.

20.25 – meine Nervosität verwandelt sich in eine Mischung aus Spielfreude und Konzentration, „unser“ Mischer sitzt einsatzbereit am Mischpult, die Band wird ruhig und ruhiger und DANN – dann geht´s los!

DSC_2805

Mein Empfinden beim Rausgehn auf die Bühne ist irgendwie immer ähnlich und doch jedes mal anders. Mir würde Stunden davor NIE einfallen, dass Besucher kommen, um meine Lieder zu hören – Eine Minute auf der Bühne, zwei Blicke ins Publikum und es ist mir bewusster denn je.

DSC_2792DSC_2804DSC_2820DSC_0897DSC_2789DSC_2738DSC_2733DSC_2730

Herzlichen Dank an ALLE die heuer (wieder) mit dabei waren – es war ein supertoller Abend für mich – ich hab mich gefühlt wie in einem großen Wohnzimmer bei Freunden.

IMG_0277

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.